Ajona Medizinisches Zahncremekonzentrat

Hallo,

in meinem heutigen Produkttest möchte ich euch das medizinische Zahncremekonzentrat von Ajona vorstellen.

003

Das medizinische Zahnpastakonzentrat ist in vielen Supermärkten wie Edeka, aber auch in Drogerien erhältlich, der Preis beträgt für die 25 ml Tube circa 2 Euro. Preislich gesehen finde ich die Zahnpasta okay, da sie sparsam angewendet wird.

004

Über das Produkt

Ursache von Karies, Zahnfleischentzündungen und Mundgeruch sind schädliche Bakterien. Ajona neutralisiert diese Bakterien durch seine speziellen antibakteriellen Wirkstoffe und bekämpft somit die Ursachen der Probleme, bevor sie entstehen.

Regelmäßiges Putzen mit Ajona entfernt Zahnbeläge, schützt so wirksam vor Karies und Zahnfleischentzündungen und verhindert die Entstehung von Mundgeruch.

Test

Dieses spezielle Zahncremekonzentrat ist für Zähne, Zahnfleisch und Zunge entwickelt. Die Zahncreme ist weiß und kann sehr sparsam dosiert werden, schon eine kleine Menge reicht aus. Sie ist etwas schärfer als andere Zahncremes und schäumt relativ schnell und viel. An die Schärfe habe ich mich schnell gewöhnt, viel Schaum ist auch okay. Die Zahncreme lässt sich ebenfalls auf der Zunge aufschäumen, sodass diese effektiv gereinigt werden kann.

Schon nach dem ersten Mal putzen fühlte sich mein Mund super sauber an. Ich habe einen frischen Atem, der bis runter in die Lungen reicht, sodass ich frei durchatmen kann, was sich toll anfühlt. Meine Zunge ist richtig rot! Da ich Kaffee trinke und gelegentlich rauche habe ich immer einen leicht weißlichen Belag auf der Zunge, der sich nur schwer entfernen lässt. Mit diversen Reinigungsprodukten lässt sich das nur leicht entfernen, es blieb immer etwas weißes zurück. Mit dem Zahncremekonzentrat ist endlich alles weg! Ich bin sehr zufrieden.

Kritik

Die Zahnpasta wird im Internet teilweise scharf kritisiert, da sie angeblich kein Fluorid enthalten soll, bzw. dass nicht darauf hingewiesen wird, dass sie keines enthält. Die Kommentare der Ajona-User gehen in eine völlig andere Richtung. Viele Nutzer sind sehr begeistert von dem Konzentrat und behaupten sogar, dass Fluorid gar nicht so gut für die Zähne sei. Mir persönlich ist es egal, ob eine Zahncreme Fuorid enthält (das angeblich ein Rattengift sein soll), Hauptsache meine Zähne sind sauber.

Ich hatte das Zahnpastakonzentrat früher schon mal ausprobiert und fand es klasse, jetzt bin ich wieder darauf zurück gekommen und bin begeistert! Ich verwende es zwei mal täglich und freue mich über meine sauberen Zähne.

Welche Zahnpasta benutzt ihr? Lasst es mich in den Kommentaren wissen 😀

Liebe Grüße

Jewls

Veröffentlicht unter Allgemein | 3 Kommentare

Nyx Haul

Hallo,

bei meinem letzten Besuch bei dm habe ich im Nyx-Regal ordentlich zugeschlagen. Was ich ergattert habe, möchte ich euch natürlich zeigen.

383

Von links nach rechts:

Nyx Pore Filler für 11,85 Euro

Nyx Shine Killer für 11,85 Euro

Nyx Dewy Finish Setting Spray für 7,85 Euro

Nyx Matte Finish Setting Spray für 7,85 Euro

Nyx First Base Primer Spray für 7,85 Euro

Wie man sieht, hab ich diesmal wieder etwas mehr hingelegt für diese Produkte, aber sie haben mich einfach neugierig gemacht, da sie sich mit meinen Problemzonen im Gesicht beschäftigen.

Sämtliche Produkte werde ich demnächst testen und euch vorstellen.

Liebe Grüße

Jewls

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Meine Alternative zu Sprudelflaschen

Hallo,

wer kennt das nicht? PET-Flaschen in größerer Menge sind schwer. Für mich als Nichtautofahrer bleibt natürlich nur eine Möglichkeit, mehrere Flaschen zu transportieren – mit reiner Muskelkraft. Man will spontan noch ein Sixpack Sprudel kaufen und hat keinen fahrbaren Untersatz dabei … schlecht …

Ich hatte die Schnauze voll vom Flaschenschleppen, also bin ich kurzerhand auf eine einfachere Variante umgestiegen – den SodaStream.

006

Meine Arbeitskollegin hat ich mit bei Müller besorgt, da war er zur Zeit im Angebot für unschlagbare 49,99 Euro. Für gewöhnlich kostet er nämlich mehr. Im sogenannten Vorteils-Spar-Pack war das Gerät mit Kohlensäurepatrone, zwei 1 Liter und 2 0,5 Liter Flaschen, sowie zwei kleine Flaschen Sirup enthalten.

011

Die Flaschen gibt es in verschiedenen Farben, meine sind weiß, grün und orange. Farben sind mir eigentlich egal, deswegen interessierte mich das auch recht wenig. Interessanter ist eh das Gerät. Die Flaschen gibt es auch einzeln zu kaufen, denn sie haben ein Verfallsdatum. Ist dieses abgelaufen, sollte die Flasche ausgetauscht werden. Klar, die Flaschen müssen einen ganz schönen Druck aushalten. Irgendwann können sie Platzen. Aber die Verfallsdaten sind recht weit datiert, ich muss meine erst 2020 auswechseln und bis dahin ist noch ne Menge Zeit.

Das Gerät besteht aus Plastik und braucht keinen Strom, was mich natürlich freut. Keine Elektronik macht die Reinigung sehr einfach und reinigen sollte man es doch hin und wieder. Auf der Rückseite befindet sich eine Klappe, in die die Patrone mit der Kohlensäure eingesetzt werden kann. Die Patrone ist ja auch enthalten, wie ich auf dem Foto gleich zeige.

075

Die Patrone kann ganz einfach eingesetzt werden. Zuerst die Schutzfolie von der Patrone lösen, den Deckel abschrauben und die Patrone aufstellen. Jetzt das Gerät drüber stellen, sodass es eingeführt wird. Die Patrone vorsichtig reinschrauben – fertig.

Sprudeln geht, wenn man nicht so dumm ist wie ich, ganz einfach. Die Flasche wird reingeschraubt, dann wird der Knopf so oft gedrückt, bis der gewünschte Sprudelgrad erreicht ist. In der Anleitung steht, wie oft man sprudeln muss, doch ich find das irreführend. Einfach selbst herausfinden. Um zu starken Überdruck zu vermeiden, sprudele ich in 5er Stößen. Zwischendrin vorne Druck ablassen, indem die Hand auf die graue Klappe gelegt wird, als wollte man die Flasche wieder rausholen.

Kommen wir noch zu den Sirups, die natürlich eine große Anziehungskraft auf mich hatten. Beiliegend hatte ich die Geschmacksrichtungen Grapefruit und Kirsche, beide sind nur leider inzwischen leer. Im Supermarkt gibt es noch einige andere Geschmacksrichtungen, mein Favorit ist zur Zeit Mandarine.

109

Einige der Sirups haben einen üblen Nachgeschmack, denn sie enthalten nicht nur Aspartam (was Krebs erregend ist), nein, sie schmecken auch noch übel. Alle Cola-Sorten, egal welche, schmecken widerlich. Obwohl es keine Light-Produkte sind, schmecken sie nur nach Süßstoff und Unmengen Zucker ist auch noch drin. Ich bin froh, dass nur die Cola-Sirups Aspartam enthalten. Die Sirups haben stolze Preise von 4,99 und 5,99 Euro.

Alternativen gibt es aber natürlich und zwar eine Bio-Variante.

108

Den gibt es gleich neben der herkömmlichen Sirups und sie kosten das gleiche wie die normalen, was mich wundert, da sie doch Bio sind … Ich hab mir die Flasche vor dem Kaufen mal angeguckt und war eigentlich positiv überrascht. Nicht zu viel Zucker, alles eher natürlich und kein Süßstoff. Allerdings gibt es keine sonderlich große Auswahl. Ich habe drei Sorten gefunden und nur eine hat mich wirklich angesprochen … Cassis und Holunder gab es noch und keines davon mag ich …

Im Test hat sich der Sirup auch nicht sonderlich gut geschlagen. Geschmacklich ist er lecker, aber er mischt sich einfach nicht so gut im kalten Wasser. Er setzt sich unten ab, das Wasser schmeckt aber noch nach Wasser. Nicht so toll.

Ich habe aber nicht aufgegeben und eine weitere Alternative gefunden.

107

Teisseire heißt dieser Sirup, kommt aus Frankreich und ist sehr beliebt, außerdem mit unter 4 Euro deutlich günstiger. Bei meinem Edeka gab es allerdings zwar nicht überragend viel Auswahl, aber das ist ein Logistikproblem. Laut den Aussagen meiner Arbeitskollegin, die auch Sirups dieser Marke trinkt, gibt es in größeren Supermärkten eine deutlich größere Auswahl.

Zum Geschmack: Die französischen Sirups schmecken super! Die erste Sorte, die ich getestet habe war Limette, die zwar super sauer, aber total fruchtig ist! Es schmeckt nicht so künstlich wie manch andere Sirups, sondern eher, als hätte ich Limettensaft eingefüllt. Für mich steht der Sieger fest.

Der SodaStream Sprudler war für mich eine super Alternative zum Flaschensprudel, denn ich trinke sehr gerne und oft gesprudeltes Wasser. Alle Sirups können auch mit klarem Wasser gemischt werden.

Noch zum Schluss zur Kohlensäurepatrone. Meine war nach etwa zweieinhalb bis drei Monaten leer. Man merkt das am Sprudelgeräusch. Auf der Patrone steht eine Internetadresse, durch die man die Orte zum Wechseln der Patrone finden kann. Ich habe aber auch mit Google gefunden, zufälligerweise im dm bei mir um die Ecke. Einfach die Patrone an der Kasse abgeben, man bekommt dann eine neue. Das Wechseln kostet nicht überall das gleiche, manchmal gibt es auch Angebote. Ich zahle knapp 9 Euro für eine Patrone, was absolut fair ist, wenn ich daran denke, dass ich für 1 Sixpack Sprudel knapp 4 Euro bezahle und im Monat etwa vier davon trinke. Auf Dauer spare ich also viel Geld und Kraft.

Liebe Grüße

Jewls

Veröffentlicht unter Allgemein | 3 Kommentare

Meine neuen Taschen

Hallo,

seit meine Lieblingstasche ein riesiges Loch im Innenfutter hat, bin ich auf der Suche nach einem würdigen Nachfolger. Bisher war meine Suche leider erfolglos, denn egal welche Tasche ich gekauft habe, sie kommt meiner Lieblingstasche einfach nicht gerecht. Jetzt war ich neulich bei meiner Schwester in Saarbrücken und da wir vor meiner Rückfahrt noch ein wenig Zeit hatten, sind wir in den Galleria Kaufhof gegangen.

Wider aller Erwartung bin ich fündig geworden und habe zwei wunderschöne Taschen gekauft, die ich euch in diesem Beitrag gerne zeigen möchte.

DSCN0331 (2)

Diese wunderhübsche Tasche habe ich nach langem Suchen genommen, ich war mir zuerst nicht sicher, aber sie hat mir optisch und qualitativ so gut gefallen. Preislich gesehen liegt sie in einem etwas höheren Preislimit, also etwa 80 Euro. Dafür gibt’s aber eine Tragetasche im Inneren aus tollem Stoff und die Tasche bietet viel Platz!

DSCN0327

Die Innentasche ist super geeignet im Sommer für kleine Ausflüge, bei denen ich nur das nötigste mitnehmen möchte.

Zum Schluss noch etwas, das ich mir einfach gönnen musste. Ich kaufe eigentlich sonst immer recht günstige Tasche, wollte aber mal etwas Teures haben!

DSCN0326

Diese schicke Valentino ist mein »Kleines Schwarzes« und super süß. Der Reißverschluss läuft super soft und der Tragegurt lässt sich noch etwas vergrößern, sodass die Tasche etwa auf dem Po hängt beim umhängen. Die Tasche bietet Platz für das Nötigste, ist also für mich super zum shoppen, da ich ja wiederverwendbare Einkaufstüten aus Stoff bzw. Plastik habe, die ich zusammengefaltet immer dabei habe. Zum Aussehen ist die Tasche aber einfach nur super! Preislich gesehen ist das mit über 60 Euro meine teuerste Kleintasche!

Ich hoffe sehr, dass diese Taschen meinen Liebling würdig vertreten können. Weggeworfen habe ich meine alte Tasche übrigens nicht, dafür liebe ich sie viel zu sehr. Die wird bei mir bleiben bis sie komplett auseinander fällt.

Habt ihr auch Taschen, die ihr abgöttisch liebt und von denen ihr euch nicht trennen könnt? Schreibt es mir doch in die Kommentare.

Liebe Grüße

Jewls

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

Maybelline Dream Blender

Hallo,

seit einiger Zeit nutze ich zum Auftragen meiner Foundation Blender, da ich mir nicht immer die Finger versauen möchte und mit Pinseln einfach nicht umgehen kann. Mein Ei ist inzwischen mein bester Freund, was man seinem Unterteil leider auch ansieht 🙂 Im dm bin ich auf einen anderen Blender gestoßen, von Maybelline, der zeitweise zusammen mit einer Foundation erhältlich war. Foundations besitze ich mittlerweile genug, ich wollte nur den Dream Blender haben und den hab ich dann auch gefunden.

388

Der Blender erinnert an ein Zwiebelturm und ist für 6,95 Euro bei dm und im Onlineshop erhältlich.

Über das Produkt

Für das perfekte Make-up Finish: Mit dem Dream Blender von Maybelline New York wird das Auftragen von Make-up zum Beauty-Erlebnis. Der Blender verteilt das Make-up gleichmäßig für ein ebenmäßiges Ergebnis ohne Ränder. Präzise und sauber – selbst rund um die schwierige Augenpartie.

389

Test

Der Blender lässt sich durch den kleinen Griff gut halten, für mich ist es allerdings ungewohnt, da ich nur die Form des Eis kenne und demnach mit dem Ei-Popo schminke. Mit einer spitzen Seite zu schminken fand ich komisch und ich muss sagen, dass der Auftrag echt schwer war. Ich pikste mir mehrmals ins Auge und sauber ist der Auftrag auch nicht geworden. Entweder ich stelle mich blöd an, oder das Ding taugt echt nichts. Ich hab ihn einmal benutzt und dann nach meinem Ei gegriffen.

390

Mit meiner Augenpartie habe ich übrigens keine Probleme, wie das Produkt offenbar weismachen will.

Fazit

Bei mir ist der Dream Blender von Maybelline rundweg durchgefallen, da ich überhaupt nicht damit klar komme. Schon nach dem ersten Mal hab ich ihn wieder weggepackt und bin zu meinem Ebelin-Ei zurückgekommen. Der Dream Blender ist mir zu hart, zu klein und zu unhandlich. Da haben ja meine Finger bessere Ergebnisse erzielt.

Liebe Grüße

Jewls

Veröffentlicht unter Allgemein | 4 Kommentare

Rituals Sakura Spring Geschenkbox

Hallo,

heute teste ich mal meine Geschenkbox von Rituals, die schon seit einer halben Ewigkeit hier herumliegt.

110

Ich liebe Rituals, doch um sie besonders zu halten gönne ich mir nur selten etwas davon. Mit den Geschenksets liege ich meistens goldrichtig, da sie meine Bedürfnisse ausreichend befriedigen.

054

Hier haben wir folgende Produkte:

Sakura Spring Duschschaum 200 ml

Sakura Spring Körpercreme 70 ml

Sakura Spring Körperpeeling 125 ml

Sakura Spring Duschöl 200 ml

Test

Ich habe schon einige Duftrichtungen dieser Geschenkboxen getestet, nur die grüne Variante noch nicht. Ich habe mich also mal überraschen lassen.

Zuerst kam die Körpercreme dran, die ich, aufgrund ihrer kleinen Tube, als Handcreme für unterwegs genommen habe. Sie hat einen wunderbar zarten Duft, zieht schnell ein, fettet nicht und pflegt meine Hände super zart. Auch meine Kolleginnen fanden die Creme ganz toll, sogar einige Männer haben äußerst positiv reagiert.

Duschschaum hatte ich schon, deswegen war das nur wenig neu für mich. Der Schaum ist sehr fein, cremig und reichhaltig, außerdem riecht er sehr gut und reinigt die Haut, wie man es von einem Duschprodukt erwarten kann. Ich mochte ihn sehr gerne im Winter, da er meine Haut nicht so sehr gereizt hat, außerdem mag ich Schaum 🙂

Das Körperpeeling hat den gleichen Duft wie die anderen Produkte auch und erzielte seine Wirkung, jedoch stehe ich zur Zeit einfach nicht auf Peelings, deswegen rückt dieses Produkt ein bisschen in den Hintergrund. Es ist eben nicht besonderer als andere Peelings auch.

Zum Schluss noch das Duschöl, das ich zur Zeit benutze. Es hinterlässt auf meiner Haut einen angenehmen Duft, schäumt allerdings beim Waschen nicht sonderlich. Ist eben ölig, was ich zur Zeit aber sehr mag. Es reinigt und pflegt, außerdem lässt es sich durch den Pumpspender super leicht dosieren.

Fazit

Rituals Produkte sind einfach klasse und auch ein super Geschenk für Leute, die man nicht so gut kennt, aber trotzdem besonders beschenken möchte. Duft und Pflegewirkung haben mich aber bereits beim ersten Mal überzeugt. Die Box gibt’s übrigens für 30 Euro im Rituals-Shop oder im Internet.

Liebe Grüße

Jewls

Veröffentlicht unter Allgemein | 5 Kommentare

Clinique Chubby in the Nude

Hallo,

Foundation leicht gemacht. Mit dem Chubby in the Nude Foundation Stick gelingt die perfekte Foundation auch unterwegs.

021

Dieser süße kleine Foundationstick ist seit neuestem in meinem Sortiment und heute der Mittelpunkt meines Produkttests. Er ist für stolze 27 Euro bei Müller erhältlich und von der Marke Clinique.

Über das Produkt

Der Foundationstick von Clinique eignet sich für das ganze Gesicht, kann aber bei Bedarf auch zum Auffrischen einzelner Bereiche verwendet werden. Die federleichte, cremige Textur lässt sich übergangslos ausblenden und verschmilzt somit unsichtbar mit der Haut. Mit den besonders hellen Farben können Highlights auf Nasenrücken und Wangenknochen gesetzt werden. Die dunklen Farben eignen sich zum Konturieren. Die Foundationsticks verfügen über eine leichte bis mittlere Deckkraft und sorgen für ein natürliches Finish. Sie sind langanhaltend und ölfrei. Der Teint erstrahlt frisch und gesund. Allerdiegetestet und 100 % Parfumfrei.

022

Test

Der Stick hat eine schöne helle Farbe, genau wie ich es für meine Haut mag. Er lässt sich leicht hochdrehen und mit einem Deckel verschließen, damit er nicht austrocknet. Ich verwende ihn gerne für leichte Tage, an denen ich nicht gerade schweißtreibende Arbeit zu erledigen habe. Er lässt sich super leicht auftragen und mit den Fingern verblenden. Anschließend noch etwas Puder und schon ist mein Make-up fertig.

Die Deckkraft ist für mich zufriedenstellend. Der Foundationstick macht keinen Maskeneffekt, beschwert nicht und verstopft nicht meine Poren.

Fazit

Der Foundationstick ist ja schon teuer, aber ich wollte mir mal wieder was von Clinique gönnen. Qualitativ ist er aber wesentlich besser als die meisten Foundationsticks, die ich schon hatte und ich würde ihn auf jeden Fall nachkaufen. Über die Langlebigkeit des Sticks werde ich im Laufe der Monate in einer Review berichten.

Liebe Grüße

Jewls

Veröffentlicht unter Allgemein | 5 Kommentare